Dieses Jahr müssen Festivals gefeiert werden!

Absagen, Verschiebungen, Umsatzausfälle: Im schlimmsten Fall steht uns ein kompletter Sommer ohne Campingplätze, Headliner und Schlangen vor den Toiletten bevor. Genau deswegen feiern wir alle gemeinsam an einem Wochenende im August: im Wohnzimmer, auf dem Balkon und überall dort, wo es dann erlaubt ist. Vereint bilden wir die Festivallandschaft ab, begleiten alle Festivals bei ihren eigenen Aktionen durch den Sommer und sammeln dabei Geld für betroffenen Festivals.

Festivals nach Hause? Per Post!

Festivalfans können mit dem Kauf einer Festivalbox oder eines Bändchens die Festivallandschaft oder direkt ihr Lieblingsfestival finanziell unterstützen und bekommen alles für den perfekten Festivaltag nach Hause geliefert. Die Toilette wird zum Backstage Bereich umfunktioniert (Mjam!), das Camp wird errichtet (Uff!), im Hinterhof wird Flunkyball gespielt (Prösterchen!) und in der Küche wird Dosenravioli zubereitet (Mahlzeit!).

Der Kater soll sich gelohnt haben!

Deswegen treten Festivalfans mit ihren Camps in Challenges gegeneinander an und tragen damit zum Erhalt der Festivalbranche bei. Der erste Spendenmarathon, bei dem der höchste Turm aus Bierdosen oder das schiefe Zelt im Wohnzimmer endlich mal Sinn ergibt: Gemeinsam tragen wir dazu bei, 2021 wieder unvergessliche Momente unterm Pavillon erleben zu können. Mit dem Festival für Festivals entsteht ein digitales Festival und der größte Campingplatz aller Zeiten – verteilt übers ganze Land.

Für Programm ist auch gesorgt!

Von Mai bis August bildet das Festival für Festivals die Aktionen, Events und alternativen Veranstaltungsformate aller Festivals ab. Das Festival für Festivals versteht sich nicht als Konkurrenz zu den eigenen Formaten der Festivals, sondern integriert diese in die Berichterstattung und Aktionen über den kompletten Sommer. Zum großen Finale im August gibt es dann den umfassenden Saisonrückblick, aber auch ein eigens kuratiertes Programm. Dieses kann von euch, den Festivals, mitgestaltet werden. Wir lauschen den Konzerten auf der virtuellen Hauptbühne und verfolgen die kreativsten Lösungen der Challenges. Auf dem Festivalgelände erfahren wir die Geschichten hinter den Festivals und ihren Dienstleistern, schlendern über den Foodcourt und schauen hinter die Kulissen. Wir teilen unsere dümmsten Festivalgeschichten und beenden das Wochenende auf den Aftershowpartys eurer Festivals.

Jetzt braucht es euch, die Festivals!

Gemeinsam gestalten wir das größte Festival des Landes. Je mehr Festivals vereint auftreten, desto stärker wird die Branche abgebildet und desto mehr Geld wird mit dem Verkauf von Bändchen und Boxen für diejenigen gesammelt, die es in diesem Jahr am härtesten getroffen hat. Zusätzlich erzählt das Festival für Festivals eure Geschichte und auch eure eigenen Sommer-Aktionen können abgebildet und weitergetragen werden. Zusammen gestalten wir Content, Challenges und Programm, um die Festivalfans durch die Saison zu bringen und den Charakter eures Festivals zu transportieren. Meldet euch jetzt an, um im Mai gemeinsam in die Kampagne zu starten.

Mach mit!

Beim Festival für Festival ist Platz für alle. 
Meldet euch und wir verraten, wie es weitergeht und welche Möglichkeiten der Einbindung es gibt.

Jetzt mitmachen

Allgemeine Informationen

  • Was ist Ziel des Projektes?

    Die Festivalbranche durchlebt aufgrund der Corona-Krise das schwierigste Jahr ihrer Geschichte. Wie in den meisten anderen Branchen geht es um Verluste, Einzelschicksale und Existenzen. Wir wollen als vereinte Festivallandschaft auftreten, um auf diese Situation aufmerksam zu machen. Wir bündeln unsere Ressourcen, Communities und Reichweiten und senden den Festivalfans das Festivalgefühl nach Hause. Spielerisch werden Gelder für die Festivalbranche gesammelt. Wir solidarisieren uns, formen ein übergreifendes Festival und erzählen gemeinsam die Geschichten der Branche.

  • Wer kann mitmachen?

    Das Festival für Festivals versucht so viele Akteure wie möglich abzubilden:

    • Festivals aller Größen, Geschäftsformen und Genres
    • Dienstleister
    • Foodstände
    • Sponsoren
  • Wie werden die Einnahmen gesammelt und verteilt?

    Die Einnahmen von jedem Kauf eines Bändchens oder einer Box für das Festival für Festivals wandern abzüglich der Produktionskosten in einen gemeinsamen Spendentopf oder direkt an das Lieblingsfestival. Unabhängig davon haben Festivalfans die Möglichkeit einen frei wählbaren Betrag zu zahlen und damit die Festivalbranche zu unterstützen. Finanziell gut aufgestellte Festivals haben die Möglichkeit, ihre zugeteilten Einnahmen an Initiativen oder betroffene Akteur*innen weiterzugeben. Zusätzlich geben Sponsoren einen Betrag in den Gesamttopf.

  • Was befindet sich in der Festivalbox?
    Der Boxinhalt wird vom Team des Festival für Festivals gestaltet. Das Ganze bleibt also eine Überraschung, aber hier ein Vorgeschmack: Vorstellbar wären z. B. Campingtools, eine Festivalzeitung, Rezepte und Zutaten von den geliebten Foodständen oder mit etwas Glück das goldene Festivalband, mit dem in 2021 eine Reise auf alle teilnehmenden Festivals möglich wird.
  • Wie funktionieren die Challenges?
    Festivalfans eröffnen gemeinsam mit ihren Freund*innen einen Account und legen ihr eigenes Camp auf dem digitalen Campingplatz des Lieblingsfestivals an. Online teilen sie Bilder und Videos der gelösten Challenges und landen damit im großen Lostopf.
  • Wie wird das Projekt finanziert?
    Die Produktionskosten werden mit den Einnahmen der Festivalbox, Bändchen und Sponsorengeldern gedeckt. Alle Einnahmen nach Finanzierung des Projektes fließen zu gleichen Teilen an die teilnehmenden Festivals oder wandern auf Wunsch der Fans direkt an das Lieblingsfestival.
  • Ein Festival im August, in Zeiten von Corona?
    Das Festival für Festivals wurde von Anfang an darauf ausgerichtet im heimischen Wohnzimmer, auf dem Balkon, alleine oder im Park mit Freunden zu funktionieren. Die Challenges und der Inhalt der Box erfüllen ihren Zweck an jedem Ort und mit verschiedenen Personenanzahlen – Maßstab sind in jedem Fall die Anordnungen der Gesundheitsministerien.
  • Wer steckt hinter dem Projekt?
    Das Festival für Festivals wurde durch Höme - Für Festivals initiiert. Seit 2016 verfolgt Höme als Magazin für Festivalkultur gemeinsam mit verschiedenen Akteur*innen die Vision eines fairen und innovativen Festivalmarktes und einer übergreifenden Festivalplattform, auf der die Festivallandschaft zusammenkommt. Wir geben unsere ganzen Ressourcen in dieses Projekt und arbeiten die nächsten Monate unentgeltlich, um die Vision gemeinsam mit euch, den Veranstaltenden, Dienstleistenden und Sponsoren umzusetzen. Die Produktionskosten des Festival für Festivals werden aus den Einnahmen gedeckt und die technologische Infrastruktur über Höme ermöglicht. Meldet euch – gemeinsam für die Festivallandschaft.

Festivals

  • Wer kann mitmachen?
    Egal ob euer Festival verschoben oder abgesagt wurde, oder ob ihr planmäßig stattfinden könnt: alle können dabei sein. Jedes Festival soll abgebildet werden und gemeinsam wollen wir zeigen, wie divers die Branche ist. Wir erzählen, wie es uns dieses Jahr ergeht und sammeln Geld für betroffene Festivals.
  • Wie kann ich teilnehmen?
    Hier könnt ihr euch anmelden. Für den Verlauf des Festival für Festivals (wie die Einnahmen übermittelt werden, ihr eure Fans mobilisiert, eure Festivalunterseite und das Programm gestaltet) bekommt ihr zeitnah den Ablaufplan an die Hand. Einleitend wird es einen großen Call mit allen interessierten Festivals geben, um offene Fragen zu klären.
  • Wie werden die Einnahmen aufgeteilt?
    Die Einnahmen aus dem Verkauf von Bändchen und den Festivalboxen sowie das Geld der Sponsoren landen in einem Topf und werden zu gleichen Teilen an alle teilnehmenden Festivals ausgezahlt. Zusätzlich arbeiten wir an einer Lösung Direktspenden an euer Festival zu ermöglichen. Selbstverständlich steht euch zu, das Geld an Initiativen oder andere Festivals zu spenden.
  • Wie können meine Festivalfans mitmachen?
    Festivalfans registrieren ihr Camp und können auswählen auf welchem Festival sie es aufschlagen wollen. “Camp Schubkarre” campt dann virtuell auf eurem Festivalgelände und nimmt unter diesem Namen an den Challenges teil. Auf die besten Camps warten Gewinne.
  • Was ist als Festival zu tun?
    Meldet HIER euer Festival an. Mit diesem Schritt wird das Festival bereits auf dem digitalen Festivalgelände abgebildet und Fans können bei der Anmeldung ihrer Camps angeben, dass sie auf eurem Campingplatz zelten und in den Challenges für euer Festival antreten. Wir melden uns schnellstmöglich mit Infos zum Verlauf und den weiteren Möglichkeiten. Außerdem bekommt ihr zeitnah einen Link zum Hochladen von Bildern und eurer Festivalgeschichte. Zum Kampagnenstart erzählt ihr euren Fans auf euren Kanälen vom Festival für Festivals und mobilisiert sie an den Challenges teilzunehmen. Je mehr Fans mit ihren Camps teilnehmen, desto mehr Geld kann gesammelt und an euch ausgeschüttet werden. Optional könnt ihr auch Teile des Programms auf der digitalen Hauptbühne und die Challenges mitgestalten.

Medien

Das Festival für Festivals ist von allen und für alle, die Festivals gestalten oder über Festivals berichten. Kommt an Bord und helft mit eurer Berichterstattung, die Idee in die Welt zu tragen und dem Ziel des Festival für Festivals näher zu kommen. Ihr werdet als Unterstützer*innen des Projekts aufgeführt und natürlich gibt es weitere Möglichkeiten euch in das Projekt einzubinden.

Mitmachen

Dienstleistende, NGOs, Foodstände

Das Festival für Festivals vereint alle, die Festivals mit ihrer Arbeit bereichern und seit Jahren vor und hinter den Bühnen den Betrieb am Laufen halten. Meldet euch an und werdet Teil des Festivals, indem ihr eure Arbeit vorstellt, abgebildet werdet und vielleicht sogar eigene Challenges gestaltet. Wir wollen der Öffentlichkeit einen Einblick in die Festivalwelt geben und Festivalfans ein klares Bild der Branche vermitteln.

Mitmachen

Sponsoren

Ihr steht den Festivals seit Jahren zur Seite und ermöglicht vielen Veranstaltenden überhaupt erst ihre Träume zu verwirklichen. Auch das Festival für Festivals lebt von eurer Hilfe. Ihr könnt die Festivalbranche direkt finanziell unterstützen. Von der Logoplatzierung über eigene Challenges bis hin zur Festivalbox: Es gibt viele Möglichkeiten der Einbindung.

Mitmachen